AGB

§ 1 Geltungsbereich und Vertragsgegenstand

1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Vertragsschluss jeweils gültigen Fassung regeln abschließend die Geschäftsbeziehung zwischen dem Betreiber des Onlineshops TecTake, die TecTake GmbH, Tauberweg 41, 97999 Igersheim (im Folgenden „Verkäufer“ genannt), und dem jeweiligen Käufer für den Onlineshop des Verkäufers "www.tectake.de", es sei denn, sie wurden durch Individualvereinbarung ganz oder teilweise abbedungen. Als Geschäftsbeziehung sind sämtliche Vertragsabschlüsse zu verstehen, auf deren Grundlage der Verkäufer zu Lieferungen und Leistungen an den Käufern verpflichtet ist. Der Käufer bestätigt mit der Abgabe seiner Bestellung ausdrücklich, dass er die nachfolgenden AGB des Verkäufers zur Kenntnis genommen hat und akzeptiert.

1.2 Käufer können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

1.3 Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Verkauf von Waren durch den Verkäufer an den Käufer auf dem Internetportal „www.tectake.de“.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages, Vertragssprache, technische Schritte zum Vertragsschluss, Erkennen und Berichtigung von Eingabefehlern (Kundeninformationen)

2.1 Der Käufer kann auf der Internetpräsenz des Verkäufers „www.tectake.de“ den Onlineshop des Verkäufers nutzen und Waren bestellen, indem unter Angabe von Name und Adresse, sowie E-Mail-Adresse und ggf. auch Telefonnummer nach Maßgabe der folgenden Regelungen Waren bestellen. Eine Bestellung ist auch als Gast ohne Registrierung möglich.

2.2 Der Käufer kannst aus dem Produktangebot des Verkäufers Waren auswählen und diese durch Anklicken der jeweiligen Ware und Betätigen des Buttons „In den Warenkorb“ in einem virtuellen Warenkorb sammeln. Nach Hinzufügen eines Artikels kann der Käufer entweder per Klick auf „zur Kasse“ den Einkauf beenden oder weiter einkaufen.

Per Klick auf das Warenkorb-Symbol rechts oben und anschließend den Button „Zum Warenkorb“ gelangt der Käufer auf die Seite seines Warenkorbs und hat hier die Möglichkeit, die Anzahl der bereits dort vorhandenen Artikel zu ändern („Warenkorb aktualisieren“) oder diese wieder zu entfernen. Mit Anklicken des Buttons „zur Kasse“ navigiert der Käufer zur Bestellübersichtsseite.

Auf dieser Seite werden vom Käufer sämtliche Informationen abgefragt, die der Verkäufer für die Bestellung benötigt:
• Rechnungsadresse, zusätzlich Versandadresse, falls nicht mit Rechnungsadresse identisch
• Versandart
• Bezahlart

In einem ersten Schritt kann der Käufer die für den Versand notwendigen Informationen wie Anschrift sowie die Versandart wählen. Mit Klick auf „Weiter“ gelangt der Käufer zur Auswahl der Zahlungsmethode. Hier kann der Käufer die gewünschte Zahlungsmethode auswählen. Hat der Käufer diese gesetzt, erhält er bei einzelnen Zahlungsmethoden die Möglichkeit, zusätzlich eine abweichende Lieferadresse anzugeben. Hierzu muss der Haken bei „Rechnungs- und Lieferadresse sind gleich.“ abgewählt werden.

Einen Rabattcode kann der Käufer nur an der Kasse einlösen. Hierzu muss der Code in das Feld "Gutscheincodes anwenden" eintragen und „Rabatt Anwenden" geklickt werden. Den Mindestbestellwert und die Gültigkeit eines Rabattcodes sind dabei zu beachten.

In der rechten Spalte der Bestellübersichtsseite kannst der Käufer die von ihm für die Bestellung vorgesehenen Waren noch einmal kontrollieren und ggf. die Anzahl der Artikel ändern oder diese ganz entfernen. Ebenso hat der Käufer dort die Möglichkeit, Adresse sowie Versandart nochmals anzupassen.

Mit Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ sendet der Käufer das ausgefüllte und ggf. korrigierte Bestellformular an den Verkäufer ab und gibt damit ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dem Verkäufer gegenüber ab. Das Abschicken des Bestellformulars ist nur durch Bestätigung der AGB möglich.

Der Verkäufer kann das Vertragsangebot des Käufers durch Übersendung einer Bestellbestätigung bis zu 5 Tage nach Eingang der Bestellung annehmen.

Bevor der Käufer den Bestellprozess verbindlich abschließt und ohnehin jederzeit während des Bestellvorgangs, kann der Verkäufer seine Eingaben über die geläufigen Tastatur- und Mausfunktionen berichtigen. Während des Bestellprozesses kann der Käufer ebenfalls Korrekturen der Angaben vornehmen.

2.3 Für den Bestellvorgang und den Vertragsschluss steht als Sprache Deutsch zur Verfügung.

2.4 Der Verkäufer versendet nach Aufgabe der Bestellung durch den Käufer eine automatisierte Empfangsbestätigung an die E-Mail-Adresse des Käufers, die den Eingang der Bestellung beim Verkäufer bestätigt und in welcher die Bestellung des Käufers nochmals aufgeführt wird. Am Ende der Bestätigungsmail wird der Käufer über sein Widerrufsrecht belehrt und hingewiesen. Mit der Empfangsbestätigung nimmt der Verkäufer den Antrag des Käufers auf Abschluss eines Kaufvertrages an. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

2.5 Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und archiviert, ist aber für den Käufer nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr zugänglich. Der Käufer kann die Bestelldaten aber unmittelbar vor dem Abschicken über die Funktionen seines Browsers speichern oder ausdrucken und erhält nach der Bestellung eine E-Mail, in welcher seine Bestellung nochmals aufgeführt wird. Mit dieser E-Mail erhält der Käufer auch die für seine Bestellung geltenden AGB übermittelt. Darüber hinaus kann der Käufer die Details seiner Bestellung über sein passwortgeschütztes Benutzerkonto unter „Meine Bestellungen“ jederzeit einsehen, sofern er ein entsprechendes Benutzerkonto im Onlineshop des Verkäufers angelegt hat.

§ 3 Vertragsabwicklung, Versandkosten, Lieferung

3.1 Alle Preisangaben des Verkäufers sind verbindlich und verstehen sich als Brutto-Europreise zuzüglich eventuell anfallender Versandkosten. Die Lieferung der Ware innerhalb Deutschlands erfolgt versandkostenfrei. Die Versandkosten in andere europäische Länder ergeben sich aus der mittels Link abrufbaren Versandkostentabelle im Rahmen der Artikelbeschreibung. Die Kaufpreise für die Lieferung von Waren und Zubehör umfassen nicht die gegebenenfalls notwendigen Aufwendungen für die Installation, die Schulung oder sonstige notwendigen Nebenleistungen zur Verwendung der Ware

3.2 Der Käufer ist auch bei sofortiger Zahlung nicht zum Skontoabzug berechtigt.

3.3 Der Verkäufer liefert den Kaufgegenstand ohne Belastung mit gesetzlicher Mehrwertsteuer, wenn die Voraussetzungen einer innergemeinschaftlichen Lieferung vorliegen. Diese Voraussetzungen hat der Käufer durch die Angabe seines Namens und seiner Anschrift, des Gewerbezweiges oder des Berufes sowie einer gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt.-IdNr.) bei der Kaufabwicklung nachzuweisen. Zudem hat der Käufer im Rahmen der Kaufabwicklung eine Erklärung dahingehend abzugeben, dass er den Kaufgegenstand nicht für Zwecke des Weiterverkaufs erwirbt.

3.4 Der Verkäufer verpflichtet sich, nach Abschluss des Kaufvertrages und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, die Ware unverzüglich an den Käufer zu übersenden.

3.5 Soweit der Käufer kein Verbraucher ist, erfolgt die Lieferung stets auf Gefahr und auf Kosten des Käufers, wobei der Verkäufer auf Verlangen des Käufers berechtigt, aber nicht verpflichtet ist, die Ware auf Rechnung des Käufers zu versichern.

3.6 Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein, weil der Verkäufer von seinen Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, ist er zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall wird der Verkäufer den Käufer unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Artikels anbieten. Sofern kein vergleichbarer Artikel verfügbar ist oder der Käufer keine Lieferung eines vergleichbaren Artikels wünscht, werden dem Käufer ggf. schon erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstattet.

3.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Käufer hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Käufer bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3.8 Informationen per E-Mail über Paketzustellung von Versanddienstleistern: Der Verkäufer ist berechtigt, die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Käufers an den mit der Paketzustellung beauftragten Versanddienstleister (GLS Germany, DHL, DPD oder UPS) zu übermitteln. Die E-Mail-Adresse darf der mit der Paketzustellung beauftragte Versanddienstleister dazu verwenden, den Käufer per E-Mail vorab über die geplante Paketzustellung zu informieren. Der Käufer kann je nach beauftragten Versanddienstleister wiederum anschließend Einfluss auf die Paketzustellung nehmen, indem er z.B. über dessen Internet-Portal Zeit und Ort der Zustellung nach seinen Wünschen mitteilt. Hierdurch erfolgt eine vertraglich relevante Anpassung des Versandauftrages.

Der jeweils beauftragte Versanddienstleister wird die erhaltene E-Mail-Adresse des Käufers ausschließlich zum Zweck der Information über die Paketzustellung verwenden und nicht an unbefugte Dritte weitergeben, es sei denn, hierzu besteht eine Berechtigung aufgrund gesetzlicher Vorschriften (z.B. bei internationaler Zustellung an Zollbehörden und Speditionslieferungen). Die E-Mail-Adresse wird von dem jeweils beauftragten Versanddienstleister gemeinsam mit den übrigen Paketdaten gespeichert und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht. Weitere Informationen hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten kann der Käufer den jeweils aktuellen Datenschutzerklärungen der Versanddienstleister des Verkäufers entnehmen. Diese sind abrufbar:

3.9 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

§ 4 Widerrufsrecht und Rechtsfolgen bei Ausübung des Widerrufsrechts

Verbrauchern steht nach den gesetzlichen Vorschriften ein Widerrufsrecht zu. Nähere Information zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers

§ 5 Haftung

5.1 Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern sich aus den nachfolgenden Regelungen nicht etwas anderes ergibt.

5.2 Der Verkäufer haftet unbeschränkt, sofern ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht).

5.3 Sofern der Verkäufer gemäß vorstehendem Absatz für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist seine Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen er nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste.

5.4 Diese Haftungsbegrenzungen gelten nicht, sofern der Verkäufer eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat oder den Mangel der Ware arglistig verschwiegen hat. Der Verkäufer haftet ferner unbeschränkt für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind, und für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.

5.5 Diese Haftungsbegrenzungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers sowie zugunsten sonstiger Dritter, deren sich der Verkäufer zur Vertragserfüllung bedient.

5.6 Die gesetzlichen Regelungen, die den Verkäufer wegen bestimmter Handlungen oder Unterlassungen einer Haftung ohne Verschulden unterwerfen, werden von den vorstehenden Regelungen nicht berührt.

§ 6 Gewährleistung (Mängelhaftung)

6.1 Für Mängel der Waren haftet der Verkäufer grundsätzlich nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 434 ff. BGB).

6.2 Der Käufer hat für den Fall der Geltendmachung eines Mängelanspruches gegen den Verkäufer ein Recht zur Nacherfüllung, d.h. Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache. Die sonstigen Rechte des Käufers aus § 437 BGB bleiben hiervon unberührt. Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 BGB verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung.

6.3 Sofern der Käufer kein Verbraucher, sondern Unternehmer ist, steht das Wahlrecht zur Beseitigung des Mangels oder Nachlieferung einer mangelfreien Sache gemäß § 6.2 dem Verkäufer zu.

6.4 Liefert der Verkäufer zum Zwecke der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, so kann er vom Käufer Rückgewähr der mangelhaften Sache nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 BGB verlangen.

6.5 Der Käufer wird, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, die gekaufte Ware unverzüglich nach der Ablieferung untersuchen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Vollständigkeit der Ware sowie der jeweiligen Funktionsfähigkeit. Mängel, die hierbei festgestellt werden oder ohne weiteres feststellbar sind, müssen dem Verkäufer unverzüglich mitgeteilt werden. Beizufügen ist eine detaillierte Mängelbeschreibung. Unterlässt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.

6.6 Mängel der Waren, die im Rahmen der ordnungsgemäßen Untersuchung gem. § 6.5 nicht feststellbar sind, müssen dem Verkäufer unverzüglich nach deren Entdeckung mitgeteilt werden, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft handelt; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

§ 7 Zahlungsbedingungen, Klarna Dienste

7.1 Der Kaufpreis wird unmittelbar nach Zustandekommen des Kaufvertrages fällig. Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Käufers über die im Onlineshop näher aufgeführten Zahlungsarten.

7.2 Besondere Zahlungsbedigungen für Dienste des Anbieters Klarna
In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

7.2.1 Klarna Rechnung
Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage ab Versand der Ware/ des Tickets/ oder, bei sonstigen Dienstleistungen, der Zurverfügungstellung der Dienstleistung. Die vollständigen Rechnungsbedingungen für die Länder in denen diese Zahlart verfügbar ist finden Sie hier.

7.2.2 Klarna Ratenkauf
Ratenkauf: Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 EUR) oder unter den sonst in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier.

7.2.3 Sofortüberweisung
Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.

7.2.4 Lastschrift
Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Weitere Informationen finden Sie hier.

7.2.5 Datenschutzhinweis
Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Insofern leiten wir Ihre Daten im Rahmen der Kaufanbahnung und Abwicklung des Kaufvertrages an Klarna zum Zwecke der Adress- und Bonitätsprüfung weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen nur diejenigen Zahlarten anbieten können, die aufgrund der Ergebnisse der Bonitätsprüfung zulässig sind. Weitere Informationen und Klarnas Nutzungsbedingungen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier. Ihre Personenangaben werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas hier. Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie Datenschutzbestimmungen behandelt.

7.3 Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden über Klarna powered by Billie

7.3.1 Annahmeprozess

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden über Klarna powered by Billie

Die Bestellung wird durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen angenommen. Die Annahmeerklärung per E-Mail erfolgt durch die Billie GmbH, die bei Auswahl der Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden durch Klarna powered by Billie“ die Kaufpreisforderung gegen den Besteller erworben hat.

7.3.2 Forderungserwerb

Für Geschäftskunden besteht die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag erst nach Erhalt der Ware und der Rechnung per Überweisung zu bezahlen („Kauf auf Rechnung“). Um dieses Angebot machen zu können, besteht eine Kooperation mit der Klarna Bank AB („Klarna“), die wiederum für die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden durch Klarna powered by Billie“  mit dem Finanzdienstleister Billie GmbH („Billie“) kooperiert. Um den Rechnungsbetrag per Überweisung bezahlen zu können, ist keine Registrierung bei Klarna erforderlich. Nach Auswahl der Zahlungsart im Rahmen des Bestellprozesses erfolgt eine Adress- und Bonitätsprüfung durch Billie. Ist diese erfolgreich, kann der Bestellprozess mit der gewählten Zahlungsart durchgeführt  werden und es erfolgt eine Abtretung der Kaufpreisforderung gegen den Besteller an Billie. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der Zahlungsfrist, die auf der Rechnung angegeben ist, auf das  Konto, zu überweisen, das dem Geschäftskunden im Rahmen der Zahlungsanweisungen von Billie mitgeteilt wird.

7.3.3 Datenschutz

Bei Auswahl der Zahlungsart „Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden durch Klarna powered by Billie“ findet im Rahmen des Bestellprozesses eine Adress- und Bonitätsprüfung seitens Klarna statt, die von Billie durchgeführt wird. Hierfür werden die folgenden im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten, die für diese Adress- und Bonitätsprüfung erforderlich sind, an Klarna und  Billie übermittelt:

  • Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen: Angaben zur Identität des Bestellers (Anrede, Vor- und Nachname, Telefonnummer, E-Mailadresse) sowie des Unternehmens, in
    dessen Namen die Bestellung durchgeführt wird (Firma und Rechtsform, Registernummer und -daten, Adress- und Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Liefer-und Rechnungsadressen, Kundennummer, Steuernummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Angaben zur Branche und zur Unternehmensgröße);
  • Transaktionsbezogene Daten:  Rechnungsbetrag und Zahlungsziel, Angaben über Produkte, die Sie bestellen, wie etwa Order-ID, Anzahl, Warenkorb und Rechnungsinformationen, Bestandskundenstatus. Diese Daten werden von Klarna und Billie ausschließlich zur Prüfung, ob die vom Besteller

gewünschte Zahlungsart verfügbar ist, sowie, bei erfolgreicher Prüfung, zur Abwicklung dieser Zahlungsart verwendet. Im Rahmen dieser Verarbeitung wird Billie dem Besteller Informationen  über den Status der Bestellung sowie Rechnungsdetails an die im Rahmen des Bestellprozesses angegebene E-Mail-Adresse übermitteln.

Die Datenschutzerklärung von Klarna ist unter dem folgenden Link verfügbar: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy.

Die Datenschutzerklärung von Billie ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.billie.io/datenschutz/kar/.

Beide Datenschutzerklärungen finden ergänzend zu unserer Datenschutzerklärung und unseren AGB Anwendung.

7.3.4 Zahlungsanweisungen und Zahlungserinnerungen

Bei Auswahl der Zahlungsart „Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden durch Klarna powered by Billie“ erfolgt die Übersendung von Zahlungsanweisungen und Zahlungserinnerungen per E-Mail durch Billie. Zahlungen sind ausschließlich auf das hierin angegebene Konto zu leisten.

7.3.5 Support

Der technische Support bei Problemen mit der Auswahl und Durchführung der Zahlungsart „Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden durch Klarna powered by Billie“ wird von Billie durchgeführt. Der Support ist innerhalb der üblichen Geschäftszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, ausgenommen an gesetzlichen Feiertagen in Berlin), erreichbar unter support_klarna@billie.io.

§ 8 Verzug und Eigentumsvorbehalt

8.1 Der Käufer gerät, sofern er kein Verbraucher ist, in Verzug, wenn er innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit nicht geleistet hat. Verbraucher geraten ebenso innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit in Verzug, wenn sie auf diese Folge in der Rechnung oder Zahlungsaufforderung hingewiesen werden. Kommt der Käufer in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 5%-Punkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Dem Verkäufer bleibt vorbehalten, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und gegenüber dem Käufer geltend zu machen.

8.2 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

8.3 Im kaufmännischen Geschäftsverkehr geht das Eigentum an der gekauften Ware erst vom Verkäufer auf den Käufern über, wenn der Käufer alle Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Verkäufer beglichen hat (erweiterter Eigentumsvorbehalt).

8.4 Erlischt der Eigentumsvorbehalt des Verkäufers an einer im kaufmännischen Geschäftsverkehr erworbenen Ware durch Weiterveräußerung, Verbindung oder Verarbeitung der gekauften Ware durch den Käufer, dann tritt an die Stelle der gekauften Ware, die neue Sache oder die durch eine der bezeichneten Handlungen entstehende Forderung (verlängerter Eigentumsvorbehalt).

§ 9 Verhaltenskodizes

9.1 Der Verkäufer hat sich den "Google Zertifizierte Händler-Grundsätzen" unterworfen, die im Internet unter https://support.google.com/trustedstoresmerchant/answer/6063058?p=guidelines&rd=1 einsehbar sind.

9.2 Der Verkäufer hat sich den Trusted Shops Qualitätskriterien unterworfen, die im Internet unter https://www.trustedshops.de/guetesiegel/ einsehbar sind.

9.3 Der Shop www.tectake.de trägt das Gütesiegel EHI Geprüfter Online-Shop. Um dieses Siegel zu erhalten, wird der Shop regelmäßig von der EHI Retail Institute GmbH auf die Einhaltung der Kriterien des EHI-Verhaltenskodex überprüft. Der Verhaltenskodex ist unter https://ehi-siegel.de/shopbetreiber/ehi-siegel/pruef-kriterien-bedingungen/pruef-kriterien/ einsehbar.

§ 10 Einlösen von Aktionsgutscheinen

10.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Aktionszeitraum eingelöst werden.

10.2 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.

10.3 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

10.4 Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.

10.5 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.

10.6 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

10.4 Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

10.8 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

10.9 Der Aktionsgutschein ist nur dann übertragbar, wenn sich dies ausdrücklich aus dem Inhalt oder der Bezeichnung des Aktionsgutscheins ergibt. Der Verkäufer kann in einem solchen Fall mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

10.10 Ist der Aktionsgutschein nicht ausdrücklich als übertragbar bezeichnet bzw. gekennzeichnet, so ist er nur für die Verwendung durch die auf ihm benannte Person bestimmt. Eine Übertragung des Aktionsgutscheins auf Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die materielle Anspruchsberechtigung des jeweiligen Gutscheininhabers zu prüfen.

§ 11 Schlussbestimmungen

11.1 Auf diese AGB und auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Ist der Käufer Verbraucher, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11.2 Sofern der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem geschlossenen Vertrag oder diesen AGB ergeben, der Geschäftssitz des Verkäufers inIgersheim als Gerichtsstand vereinbart.

11.3 Hinsichtlich des Vertragsschlusses mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird als Erfüllungsort für die Lieferung der Ware und für die Zahlung des Kaufpreises ebenfalls der Geschäftssitz des Verkäufers in Igersheim vereinbart.

11.4 Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

§ 12 Informationen zum Portal der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung, Alternative Streischlichtung

12.1 Die EU-Kommission stellt ein Online-Portal zur Streitbeilegung („OS-Plattform“) zur Verfügung, die über den Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar ist. Sofern der Käufer ein in der europäischen Union wohnhafter Verbraucher ist, besteht die Möglichkeit, zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertraglichen Verpflichtungen aus Online-Kaufverträgen diese Plattform zu nutzen.

12.2 Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Verkäufer nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

§ 13 Informationen zum Verkäufer

TecTake GmbH
Tauberweg 41
97999 Igersheim

Telefon: +49 7931 991 920
Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr | Sa: 08:00 - 12:30 Uhr

Fax: 07931 - 99192599
E-Mail: verkauf@tectake.de

WEEE-Reg.-Nr. DE 59131102
Umsatzsteuernummer-Identifikationsnummer: DE 278621551
Amtsgericht Ulm Registergericht HRB 727066