Wunschzettel

Werkstattwagen

Farbe
  1. beigeblaubraunbuntgelbgoldgraugrünlilaorangepinkrotschwarzsilbertransparentweiß
Material

Das Werkzeug immer griffbereit – dank eines flexiblen Werkstattwagens

Ein Werkstattwagen ist Ihr mobiler Assistent in der Werkstatt, im Keller oder in der Garage: Ausgestattet mit zahlreichen Ablageflächen und Schubladen hält er stets das benötigte Werkzeug griffbereit – und zwar genau dort, wo Sie es gerade brauchen. Denn moderne Montagewagen sind mit praktischen Rollen ausgestattet, sodass sie sich bequem von A nach B schieben lassen. Sie sind deshalb für alle Hobby-Bastler und Heimwerker-Profis eine unverzichtbare Hilfe bei der Arbeit. Was Sie beim Kauf eines solchen Schubwagens beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.

Vorab-Überlegungen zum Kauf eines Werkstattwagens

Bevor Sie sich für einen neuen Werkstattwagen entscheiden, sollten Sie sich einige Fragen stellen: Benötigen Sie den Rollwagen in erster Linie für private oder für gewerbliche Zwecke? Modelle für professionelle Handwerker wie KFZ-Mechaniker, Tischler oder Monteure sind aus robusteren Materialien hergestellt, da sie größeren Belastungen standhalten müssen – wie etwa dem Transport auf eine Baustelle oder in eine andere Werkstatt. Das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder.

Hobby-Schrauber müssen in der Regel nicht so tief in die Tasche greifen – für den gelegentlichen Gebrauch sind hochwertige Werkstattwagen zu wesentlich günstigeren Preisen erhältlich. Entscheidend für den Preis Ihres Werkstattwagens ist auch die Ausstattung. Was ist Ihnen persönlich wichtig? Soll Ihr Rollwagen beispielsweise über einzeln abschließbare Schubladen, Einlagen aus Gummi oder Schaumstoff, Trennbleche oder einen Getränkehalter verfügen?

Fragen Sie sich außerdem, welche Größe Ihr Rollwagen haben sollte. Hierfür ist natürlich auch entscheidend, wie viel Platz Sie in Ihrer Werkstatt zur Verfügung haben. Wenn Sie zwischen verschiedenen Maßen schwanken sollten, empfehlen wir Ihnen, das größere Modell zu nehmen, da Sie im Laufe der Zeit sicher weiteres Werkzeug anschaffen werden, welches Sie dann ebenfalls in Ihrem Montagewagen verstauen möchten. Beachten Sie dabei allerdings: Je größer und voller ein Werkstattwagen ist, desto schwerer ist er zu bewegen.

Die wesentlichen Merkmale eines hochwertigen Werkstattwagens

Handwerker wissen: Gutes Werkzeug ist schwer. Deshalb sollte ein hochwertiger Montagewagen einiges aushalten. Er ist aus robusten Materialien wie Kunststoff oder Metall gefertigt und verfügt über entsprechend große Rollen, die der ausgewiesenen Maximalbelastung standhalten. Auch die Kugellager und die Auszugssperre der Schubfächer sollten von guter Qualität sein – schließlich werden sie während der täglichen Arbeit mehrfach beansprucht.

Praktisch sind verschiedene Ablagefächer und Schubladen in unterschiedlichen Größen, wobei sich die flacheren Fächer oben und die größeren weiter unten am Werkstattwagen befinden sollten. Wichtig: Die Schubladen sollten sich verschließen lassen, um Ihr Werkzeug vor dem Zugriff durch Unbefugte oder Kinder zu schützen – das minimiert das Verletzungsrisiko. Am einfachsten geht dies über eine Art Zentralverriegelung, die es ermöglicht, mit einem einzigen Schloss alle Schubfächer gleichzeitig abzuschließen.

Werkstattwagen: Leer oder bestückt?

Montagewagen sind mit oder ohne Inhalt erhältlich. Wer schon eine Menge Werkzeug sein eigen nennt und nur noch einen flexiblen Aufbewahrungsort dafür benötigt, ist mit einem leeren Modell besser beraten, da dieses natürlich wesentlich günstiger ist. Sind Sie aber gerade dabei, Ihre Werkstatt neu einzurichten oder möchten Sie auf professionelles Werkzeug umsteigen, kann sich die Investition in einen gefüllten Rollwagen durchaus lohnen – denn es sind preiswerte Komplett-Sets zu haben.

Achten Sie in diesem Fall nicht nur auf die Qualität und die Verarbeitung des Werkstattwagens, sondern auch auf die Beschaffenheit des Werkzeugs. Weiterer Vorteil eines solchen bestückten Werkstattwagens: Alles, was Sie benötigen, ist bereits fein säuberlich einsortiert und Sie können gleich mit der Arbeit beginnen. Zusätzlich enthalten gefüllte Rollwagen meist ein bis zwei freie Schubladen für weiteres Zubehör.

Einlagen für Werkstattwagen

Damit das Werkzeug in den Schubladen Ihres Werkstattwagens nicht durcheinanderkullert, sollten Sie diesen – so noch nicht vorhanden – mit entsprechenden Einlagen ausstatten. Dabei handelt es sich um spezielles Werkstattwagen-Zubehör aus Kunststoff, Gummi oder Schaumstoff, das über vorgeformte Aussparungen für Ihr Werkzeug verfügt. Darin können Sie beispielsweise Umschaltknarren, Steckschlüsselsätze, Schraubendreher und Schraubenschlüssel nebeneinander einsortieren – das schafft Ordnung im Werkstattwagen und spart wertvolle Zeit. Denn durch die übersichtliche Anordnung Ihres Werkzeugs haben Sie immer das passende Instrument sofort griffbereit.

Weiteres Zubehör für Ihren Werkstattwagen

Egal, ob Sie sich für einen gefüllten oder einen leeren Rollwagen entschieden haben – durch geeignetes Zubehör wird Sie Ihr kleiner Werkstatt-Helfer noch besser bei der Arbeit unterstützen. Eine Magnetauflage als Ablageschalenersatz sorgt beispielsweise dafür, dass metallische Kleinteile wie Schrauben und Muttern nicht mehr herunterfallen können, während ein Kannen- und Dosenhalter Kaffee und Erfrischungsgetränke bereithält. Statten Sie Ihren Werkstattwagen mit einem Schubladenunterteiler aus, um beispielsweise Nägel und Dübel nach Größe zu sortieren oder entscheiden Sie sich für eine Arbeitsplatte aus Buchensperrholz, die oben auf dem Werkstattwagen montiert wird und diesen in eine mobile Werkbank verwandelt.

Werkstattwagen – Unverzichtbar für Hobby-Heimwerker und Profis

Gegenüber einem einfachen Werkzeugschrank oder einem kleinen Werkzeugkoffer bietet ein Montagewagen einen entscheidenden Vorteil: Durch seine Rollen kann er flexibel an jeden Einsatzort geschoben werden und präsentiert Ihr Werkzeug dank praktischer Schubladenunterteiler und Einlagen ordentlich sortiert. Das bedeutet: Kein langes Suchen mehr, das passende Werkzeug haben Sie sofort griffbereit. So macht die Arbeit Spaß – ganz egal, ob Sie ein professioneller Handwerker sind oder nach einer anstrengenden Woche im Büro beim Hämmern, Sägen und Schrauben vom Job abschalten möchten.

© TecTake   |   Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt., Versandkostenfrei (zzgl. Versand außerhalb Deutschlands).

Die Liefer- und Versandkosten innerhalb Deutschlands:

- Der Versand in Deutschland ist versandkostenfrei!
- Ein Inselversand ist nicht möglich.
- Eine Selbstabholung der Ware durch den Käufer ist nicht möglich.
- Bei Zahlung per Nachnahme (nur innerhalb Deutschlands möglich) fallen zusätzlich 8,00 € Nachnahmegebühren an. Außerdem ist eine Gebühr in Höhe von 2,00 € bei der Paketübergabe direkt an den Zusteller zu entrichten.

Die Liefer- und Versandkosten für Europa betragen pro Artikel:

- Belgien, Niederlande, Luxemburg: 6,90 €
- Italien, Großbritannien, Monaco, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien: 14,90 €
- Versand nach Griechenland, Ungarn und Zypern: 59,00 €
- Irland, Finnland, Portugal, Schweden, Spanien: 24,90 €

Die Lieferzeit beträgt:

- innerhalb Deutschlands: 1-3 Werktage (Montag - Freitag, Feiertage ausgenommen).
- ausserhalb von Deutschland: 3-5 Werktage (Montag - Freitag, Feiertage ausgenommen).
- Bei Vorkasse erfolgt die Lieferung nach Geldeingang.
- Bei Lieferverzögerungen, z.B. wenn die Ware aktuell nicht vorrätig ist, werden wir sie umgehend informieren.

Ein Versand der Ware erfolgt noch am Tag der Bestellung:

- bei Zahlungseingang bis 12:00 Uhr (Montag - Freitag, Feiertage ausgenommen),
- bei Auswahl einer Sofortzahlungsart (PayPal, Kreditkarte, Onlineüberweisung) oder Nachnahme und
- bei Verfügbarkeit der Ware (nicht vorrätige Artikel, Artikel mit Lieferterminangabe und Vorabverkäufe ausgeschlossen).

Alle Beträge auf dieser Seite verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Die genannten Lieferzeiten gelten nur für solche Ware, die im Onlineshop als verfügbar angezeigt wird.